sportwetten-leicht-gemacht.com

Paysafecard

paysafecard wettanbieter
Paysafecard Wettanbieter

Die Paysafecard ist ein sehr beliebtes Zahlungsmittel für online Wettanbieter. Das System ähnelt jenem einer Telefonwertkarte – man kauft sich eine Paysafecard in gewünschter Höhe, und kann damit das Wettkonto aufladen. Der größte Vorteil dieser Zahlungsoption liegt in der Einfachheit der Abwicklung und der Anonymität, es gibt jedoch auch einige Nachteile bei der Zahlung mit Paysafecard.

Funktionsweise

Bei der Paysafecard handelt es sich um eine prepaid Karte, also eine Wertkarte, die man im Vorhinein bezahlt und dann für Zahlungen nutzen kann. Jeder Wertkarte ist ein Code zugeordnet, der zur Einzahlung benötigt wird. Bei der klassischen Paysafecard rubbeln Sie diesen Code frei, und geben Ihn dann bei Ihrem online Shop oder Wettanbieter ein. Zumeist werden Paysafecards heute aber ausgedruckt oder online gekauft, wodurch der Code nicht mehr freigerubbelt werden muss, sondern frei ersichtlich aufgedruckt abzulesen ist.

Einzahlen beim Wettanbieter

Wenn Sie die Paysafecard für eine Einzahlung bei Ihrem Wettanbieter nutzen möchten, wählen Sie, nachdem Sie sich auf der Website des Wettanbieters eingeloggt haben, unter Einzahlung die Zahlungsoption Paysafecard. Danach erscheint ein Textfeld, in das Sie einfach den Code und den gewünschten Betrag den Sie einzahlen möchten eintragen müssen. Die Einzahlung erfolgt sofort nachdem Sie den Code eingetragen haben und der gewünschte Wert wird Ihrem Wettkonto gutgeschrieben.

Paysafecard online kaufen

online kaufen

Neben zahlreichen Verkaufsstelen wie Trafiken, Kiosken und Tankstellen gibt es heute auch die Möglichkeit, die Paysafecard online zu kaufen. Dies ist einerseits auf der offiziellen Website möglich, andererseits sind diese aber auch über zahlreiche online Marktplätze wie Ebay erhältlich. Achten Sie dabei unbedingt auf die Bewertung und Historie des Verkäufers, wenn Sie eine Paysafecard bei Ebay kaufen wollen, um nicht einem Betrüger zum Opfer zu fallen.

Vorteile und Nachteile

Die einfache Verfügbarkeit, die sofortige Überweisung und die Anonymität sind wohl die größten Vorteile bei dieser Zahlungsmethode. Wenn Sie die Wertkarte an einer Verkaufsstelle gegen Bargeld kaufen, müssen Sie sich dafür nicht registrieren und Ihre persönlichen Daten nicht preisgeben. Es sind jedoch auch einige Nachteile mit dieser Zahlungsoption verbunden. So sind die Gebühren, die von den Wettanbietern für Paysafecard Zahlungen eingehoben werden zumeist relativ hoch. Ebenso ist es nicht möglich, Auszahlungen mit dieser Zahlungsoption durchzuführen. Wenn Sie beispielsweise per Wertkarte bei Ihrem Wettanbieter einzahlen, so müssen Sie für die Auszahlung der Gewinne auf eine alternative Zahlungsoption zurückgreifen.

Paysafecard Video Anleitung

Die wichtigsten Schritte zum Aufladen Ihres Wettkontos mit dieser Zahlungsoption werden auch in der folgenden Paysafecard Video Anleitung aufgezeigt.

Paysafecard Anleitung Youtube Video:

Paysafecard Wettanbieter

Nahezu alle großen online Wettanbieter akzeptieren diese Zahlungsoption für Einzahlungen auf das Wettkonto. Wie weiter oben ausgeführt, funktioniert bei einem Paysafecard Wettanbieter nur die Einzahlung, nicht aber die Auszahlung mit diesem Bezahlsystem. Die Gebühren, die bei der Einzahlung der Paysafecard Wettanbieter eingehoben werden variieren zwischen 0% (kostenlose Einzahlung) und 3 Prozent des Einzahlungsbetrages. Wir zeigen Ihnen, wo Sie kostenlos mit Paysafecard einzahlen können, und bei welchen Wettanbietern Sie mit den höchsten Gebühren rechnen müssen:

Kostenlose Einzahlung

bwin

Die Mindesteinzahlung mit dieser Bezahlmethode beträgt 5 Euro. Maximal können Sie 999 Euro mit dieser Zahlungsoption einzahlen. Ebenso kostenlos ist die Einzahlung bei bwin. Hier beträgt die Mindesteinzahlung allerdings 10 Euro, der maximale Einzahlungsbetrag beläuft sich auf €1000.

2 Prozent Einzahlungsgebühr

mybet

Bei MyBet wird auf Einzahlungen mit Wertkarte eine Gebühr in Höhe von 2 Prozent des Einzahlungsbetrages verrechnet. Mindestens müssen Sie dabei €5 einzahlen, nach obenhin gibt es keine Begrenzung wenn Sie Ihr Wettkonto mit dieser Zahlungsoption aufladen wollen.

3 Prozent Gebühren

interwetten unibet

Die höchsten Gebühren für Einzahlungen in Höhe von drei Prozent des Einzahlungsbetrages bezahlen Sie bei Unibet und Interwetten. Vorteilhaft bei Interwetten ist allerdings, dass es keine Mindesteinzahlung und keinen Maximalbetrag gibt. Bei Unibet müssen Sie mindestens 10 Euro einzahlen, maximal können Sie mit dieser Zahlungsmethode €1000 einzahlen.

Wettanbieter

Mybet Sportwetten

mybet

Der online Wettanbieter MyBet ist nicht nur einer der bekanntesten Sportwetten Anbieter in Deutschland, es ist sicherlich auch einer der Besten. Das Wettangebot ist groß, die Website sehr einfach zu bedienen und zahlreiche Livewetten werden angeboten. Registrieren Sie sich jetzt, und Sie erhalten bis zu 50 Euro Wettbonus.

wetten